#news

100 Jahre Sozialministerium: (K)ein Grund zum Feiern: Soziale Errungenschaften in Gefahr!

100 Jahre Sozialministerium: Eigentlich ein Grund zum Feiern. Aber unter der derzeitigen Bundesregierung wurde der 8-Stunden-Tag abgeschafft, die Sozialversicherung zerschlagen, und mit den Reformen von Mindestsicherung und Notstandshilfe gehen weitere Angriffe auf den Sozialstaat ausgerechnet vom Sozialministerium aus. Deshalb nahmen zahlreiche VertreterInnen der Gewerkschaften und Arbeiterkammern nicht am Festakt „100 ...
#mehr lesen

VAEB: Garantie, Erhalt und Mitbestimmung

>>>NEWS: 100 Jahre Sozialministerium: Gewerkschaftsprotest vor Festakt! >>>NEWS: R.I.P. VAEB: „Trauerzug“ zur Beerdigung von Versicherungsleistungen und Selbstverwaltung Die Bundesregierung regelt die Sozialversicherungen neu. Von der Regelung ist auch die Versicherungsanstalt für Eisenbahn- und Bergbau (VAEB) betroffen. Die VAEB wird in der Versicherungsanstalt für Beamte-, Eisenbahn- und Bergbau (BVAEB) aufgehen. Wir ...
#mehr lesen

Protest gegen 12-Stunden-Tag

Stunde um Stunde, Branche für Branche: Protestiere mit uns 12 Stunden lang gegen 12-Stunden-Tag! VertreterInnen aller Gewerkschaften, BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen und JugendvertrauensrätInnen aus allen Branchen sowie Betroffene der Auswirkungen des 12-Stunden-Tag-Gesetzes werden am Freitag, den 12. Oktober, 12 Stunden lang vor dem Haus der Industrie protestieren. „Wir bleiben dabei: Das neue ...
#mehr lesen

1. KV-VerhandlerInnen-Konferenz

Wir legen den Preis für das Arbeitszeitgesetz gemeinsam fest! Mehr als 900 BetriebsrätInnen aus allen Gewerkschaften haben sich am 18. September zur ersten österreichweiten Konferenz aller KollektivvertragsverhandlerInnen in Wien getroffen. „Das neue Arbeitszeitgesetz ist ein schlechtes Gesetz. Es gefährdet die Gesundheit, die Freizeit und die Lebensqualität der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, ...
#mehr lesen

Was bringt das neue Arbeitszeitgesetz?

Mit 1.9.2018 tritt das neue Arbeitszeitgesetz in Kraft. In einer beispiellosen Aktion haben die Regierungsparteien ÖVP und FPÖ gemeinsam mit den NEOS im Höchsttempo das umgesetzt, was die Industrie bestellt hat – die Schutzbedürfnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Österreich scheinen dabei vollkommen egal. Hier die ausführliche Analyse zum neuen ...
#mehr lesen

Abstimmung 12-Stunden-Tag

So haben die Abgeordneten im Parlament abgestimmt. Am 5. Juli wurde das Arbeitzeitverlängerungsgesetz im Parlament beschlossen. Nach einer außergewöhnlich langen Diskussion mit vielen RednerInnen kam es auf Antrag der SPÖ zu einer namentlichen Abstimmung. Wer wissen will, wie die Abgeordneten der einzelnen Fraktionen abgestimmt haben, kann hier nachschauen… Abstimmungsverhalten zum ...
#mehr lesen

NEIN zum 12-Stunden-Tag, NEIN zur 60-Stunden-Woche

Mehr als 100.000 bei Demo. Ein gigantisches Bild zeigte sich am Samstag am Heldenplatz in Wien. Mehr als 100.000 Menschen sind zur Demonstration gegen den 12-Stunden-Tag und gegen die 60-Stunden-Woche gekommen. Sie haben ein klares Zeichen gegen den Vorschlag der Bundesregierung zur Ausweitung der Arbeitszeit gesetzt. Die Gewerkschaft vida war ...
#mehr lesen

60 Stunden ist kein Märchen, sondern Albtraum

Geschäftsordnung des Nationalrats für Arbeitszeitflexibilisierung von ÖVP und FPÖ „gebogen“. „Die generelle 60-Stundenwoche samt 12-Stundentag sind kein Märchen, sondern ein Dauer-Albtraum, mit dem die türkis-blaue Regierungskoalition die ArbeitnehmerInnen geißelt“, kritisiert Roman Hebenstreit, Vorsitzender der Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida. „Was ehemals nur in Ausnahmefällen und in beidseitigem Einverständnis in Branchen, wo ...
#mehr lesen

Regenbogenparade 2018

vida setzt buntes und lautes Zeichen für Akzeptanz, Solidarität und Respekt. Schau dir das VIDEO an. Bunt, laut und politisch – zum 23. Mal hat in Wien die Regenbogenparade stattgefunden. Unter dem Motto „„Love, Respect and Solidarity“ waren rund 200.000 Menschen bei der österreichweit größten Demonstration für die Rechte von ...
#mehr lesen